metallvertrieb ds gmbh

Produkte

26/03/2015

Antidumpingzölle für Edelstahl

Die Europäische Kommission hat Antidumpingzölle von bis zu 25,2% auf kaltgewalzte Bleche und Bänder aus Edelstahl aus der VR China und bis zu 12,0% auf die Einfuhren aus Taiwan eingeführt.


Unternehmen

Dies geschah auf Grund der von EUROFER im Mai 2014 eingereichten Beschwerde. Die zur Untersuchung eingesetzte Kommission kam zu dem Ergebnis, daß die Einfuhren von SSCR Produkten (Stainless Steel Cold Rolled) zu Dumpingpreisen geschehen und die EU-Edelstahl-Industrie dadurch erheblich beeinträchtigen.

 

Die Einfuhrvolumen aus China und Taiwan haben im Zeitraum zwischen 2010 und 2013 um 70% zugenommen und dadurch den Marktanteil auf dem Gemeinschaftsmarkt in diesem Zeitraum auf 64% erhöht.

 

Bei einer durchschnittlichen EU Preisunterbietung von 10,50% durch die Waren aus China und Taiwan war es den EU-Edelstahlherstellern nicht mehr möglich profitabel zu arbeiten bzw. die Marktanteile zu halten.

 

Der Druck durch die Einfuhren aus diesen beiden Ländern erhöhte sich im Jahre 2014 dramatisch und führte gegenüber 2010 zu einem Volumenwachstum von über 200% und einer Expansion des Marktanteils von 180% für chinesische und taiwanesische SSCR-Produkten.

 

Nach den Angaben des EUROFER Generaldirketors Axel Eggert stand der Anstieg der Importe in keinem Zusammenhang mit der Entwicklung des EU-Verbrauchermarktes.

 

Die Wurzeln des Problems lägen in den großen Kapazitäten welche in China aufgebaut worden sind. Diese Kapazitäten überschreiten das lokale Konsumwachstum im Lande und könnten vom Inland nicht absorbiert werden. Auch Taiwan habe entsprechende Überkapazitätsprobleme.

 

In den letzten Jahren habe die EU Edelstahl-Industrie schmerzhafte Anstrengungen zur Umstrukturierung auf sich genommen um Überkapazitäten zu reduzieren, die Leistung zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit aufrechtzuerhalten. Zur gleichen Zeit habe China jedoch seine Edelstahlindustrie ausgebaut und den globalen Markt überschwemmt.

 

Seit August 2014 führt die Europäische Kommission des weiteren eine  Antisubventionsuntersuchung gegen SSCR Einfuhren aus China durch. Die vorläufigen Ergebnisse hierzu sollten in zwei Monaten vorliegen.

 

Hier finden Sie die das entsprechende offizielle Amtsblatt der EU.

"Durchführungsverordnung (EU) 2015/0501 der Komission zur Einführung eines vorläufigen Antidumpingzolls."

Ende